Neubau Kreishandwerkerschaft

Beim Neubau des „Haus des Handwerks“ werden zeitgemäßer Baustil mit handwerklicher Tradition kombiniert. Durch die Verknüpfung der warmen ruhigen Lochfassade aus Ton mit moderner, metallischer Verkleidung aus Aluminium und der transparenten, offenen Foyerfassade zeigt das Gebäude eine breite handwerkliche Palette von Konstruktionen und Materialien. Auf 1.900 qm bietet das Gebäude Platz für 15 Innungsverwaltungen und Konferenz und Tagungsräume.

Der Entwurf wurde mit dem 1. Platz bewertet.

  • BAUHERR Kreishandwerkerschaft Geilenkirchen
  • JAHR 2009
  • STANDORT Geilenkirchen
  • STATUSWettbewerb 1. Platz
  • INVESTITION2 Mio.